darkblurbg
    Die Altstadt von Wil steht im Ruhm
    eine der besterhaltenen
    in der Ostschweiz zu sein.
  • darkblurbg
    Mehr als 115 Geschäfte
    Die in der Altstadt
    für Bewegung sorgen.
  • darkblurbg
    circa 820 Einwohner
    Die in der Altstadt
    den Alltag erleben.

ALTSTADTPLUS: Brot und Buch

28. Oktober 2016

BROT-DEGUSTATION
WUNSCHBRÖTLI
BROT IN DER LITERATUR
Wir laden Sie zu einem sinnenfreudigen Genussabend ein. Es erwarten Sie kulinarische und literarische Entdeckungen für Gaumen und Geist. Die Entdeckungsreise beginnt in der Feinbäckerei Dietsche; das Finale entfaltet sich in der ad:hoc Buchhandlung. Beschränkte Platzzahl; verbindliche Anmeldung bis zum 26. Oktober 2016 in der Feinbäckerei Dietsche oder der ad:hoc Buchhandlung.



Zentrale Briefkastenanlage in der Altstadt

27. Juli 2016

Im März dieses Jahres hatte die Post mitgeteilt, dass die Poststelle in der Wiler Altstadt per 24. September 2016 geschlossen und gleichzeitig eine neue Postagentur in Rossrüti eröffnet wird. Bei der neuen Postagentur ist auch eine Anzahl Postfächer vorgesehen; die Postfachanlage in der Poststelle Altstadt hingegen wird aufgehoben. In der Folge hat die Stadt Wil als Ersatz einen alternativen Standort für eine zentrale Briefkastenanlage in der Altstadt gesucht.

  Weiter lesen  www.stadtwil.ch

Anlässe

Oktober

12. 10, 2016

Fahnenabgabe FU Bat 24

14:00 bis 18:00 Uhr

Evtl. kurzfristige Sperrung des Hofplatzes

28. 10, 2016

Brot und Buch (ALTSTADTPLUS)

19:30 bis 21:00 Uhr

Die Entdeckungsreise beginnt in der Feinbäckerei Dietsche; das Finale entfaltet sich in der ad:hoc Buchhandlung. Beschränkte Platzzahl; verbindliche Anmeldung bis zum 26. Oktober 2016 in der Feinbäckerei Dietsche oder der ad:hoc Buchhandlung.

29. 10, 2016

Chällertheater im Baronenhaus

20:15 Uhr

Helga Schneider «SUPERH3L@»
Vorverkauf ab 15. Oktober.
www.chällertheater.ch

November

11. 11, 2016

Chällertheater im Baronenhaus

20:15 Uhr

Simon Chen «Meine Rede!»
Vorverkauf ab 28. Oktober.
www.chällertheater.ch

16. 11, 2016

Altstadt-Stamm

19:00 Uhr

Hof zu Wil

25. 11, 2016

Chällertheater im Baronenhaus

20:15 Uhr

Blues Max «Kino im Kopf»
Vorverkauf ab 11. November.
www.chällertheater.ch

Dezember

18. 12, 2016

Adventssingen in der Wiler Altstadt

17:15 bis ca. 18:00 Uhr

Offenes Singen der Bevölkerung unterstützt durch die Pro Singers und Monica Quinter. Zufahrt über Hofplatz gesperrt

Februar

01. 02, 2017

Altstadt-Stamm

19:00 Uhr

Restaurant Falkenburg

Sie können auch die Altstadt mitgestalten, beleben
und erleben. Machen Sie mit!

- Altstadtvereinigung Wil -

Anlässe aus „Altstadt- Produktion“ mit Dank an die Organisatoren

Guten Morgen Yoga

Freude, Erfahrung und Leidenschaft am Wiler Weiher erlebten die Teilnehmer von Yoga mit Gina Besio diesen Sommer.

Flohmarkt auf dem Kirchplatz

Der Flohmarkt in der Altstadt von Wil findet am 17. September zum 4. Mal statt. Er wird organisiert von Mitgliedern der Altstadtvereinigung und dem Elternforum Kirchplatzschulhaus.
Anmeldung unter flohmarkt@altstadtwil.ch

Nachtsicht

Die zweite Nachsicht vermochte wieder viele Besucher in die Altstadt zu locken. Auf den Gassen, in den Verkaufsläden und Restaurants herrschte angeregter Betrieb. „Der neue Treffpunkt Altstadt wird immer beliebter und zum vollen Erfolg.“
organisiert von Katharina Breitenmoser, Marko Sauer und Errico Mirto

Adventsfester 2015

Auch dieses Jahr ist die Altstadt wieder schön geschmückt und die hell erleuchteten Gassen laden zu einem abendlichen Bummel ein.
Achten Sie dabei speziell auf die mit viel Liebe gestalteten Adventsfenster.
Adventskalender 2015 herunterladen PDF.

Adventssingen 2016

Alle sind eingeladen, bei weihnächtlicher Stimmung und Kerzenlicht bekannte Weihnachtslieder zu singen. Musikalisch begleitet wird der Anlass durch den Chor „ProSingers“ unter der Leitung von Monica Quinter.

Geschichte

Bau und Bild der Altstadt von Wil
ein Gang zur Begegnung mit Geschichte und Gegenwart von Benno Ruckstuhl

"Die Altstadt von Wil steht im Ruhm, eine der besterhaltenen in der Ostschweiz zu sein. Sie wurde ausgezeichnet vom Europarat im Europäischen Jahr für Denkmalpflege und Heimatschutz 1976, 1984 vom Schweizer Heimatschutz mit dem Henri-Louis-Wakker-Preis.

Die Altstadt von Wil ist eine typische Hügelstadt. Zwei äussere Häuserzeilen säumen zwei Hauptgassen zwischen denen vier Gassen oder Durchgänge über einen mittleren Häuserkern vermitteln. Den zwei ehemaligen Haupttoren vorgelagert sind die beiden Vorstädte auf abfallendem oder tiefer gelegenem Gelände.

Der alte Bauplan von Wil zeigt eine Anlage mit ausgeprägtem Wehrcharakter. Die schützende Stadtmauer schloss über ihren Wehrauftrag hinaus die Bürgerschaft zu einer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einheit zusammen. Die Ringmauern wurden Mitte des 19. Jahrhunderts abgebrochen. An vielen Stellen bilden sie sicher seit dem 16. Jahrhundert die Aussenseite der Häuser.

Der Stadtplan aus der zeit um 1700 überliefert uns noch acht äussere und zwei innere Tore. Davon blieb einzig das Schnetztor beim Hof erhalten.

Die heutige Gestalt der Altstadthäuser geht auf das 15. bis 19. Jahrhundert zurück. Bis ins 15. Jahrhundert waren die Häuser noch mehrheitlich aus Holz gebaut und mit Schindeln gedeckt. Hinter dem befestigten Ring der Stadtmauern duckten sich die Zeilen niedriger Häuser. Bittere Erfahrungen mit Stadtbränden forderten dann die Verwendung feuerfester Baumaterialien.

So ergibt sich das imposante Bild der Geschlossenheit. Haus an Haus in Reih und Glied, keinen Zwischenraum lassend. Wohlhabend breit das eine, nur eine Fensterachse schmal das andere, jedes auch von persönlicher Eigenart in der Firsthöhe seines Satteldaches. Diese Vielfalt in der Einheit erscheint uns wie ein Abbild unseres demokratischen Gemeinwesens. Über der mittelalterlichen Stadt lag die Ausstrahlung der Geborgenheit. Trotz mancher baulicher und hygienischer Unzulänglichkeite beherrschten ihre Bewohner seit jeher die Kunst des Zuhauseseins. Trotz Enge und Einschränkung war hier Platz für geistige Entfaltung, Spielraum für Freiheit."

Für einen Rundgang besorgen Sie sich bei WilTourismus Bahnhofstrasse 6, Wil touristinfo@stadtwil.ch das bebilderte Büchlein "Die Altstadt von Wil" von Benno Ruckstuhl mit über 50 detallierten Beschreibungen zum heutigen und 20 Beschreibungen zum alten Baubestand und Ortsplan.

"Weitere Geschichten zur Altstadt Wil können Sie bei einem Besuch des Ortsmuseums im Hof zu Wil erleben." www.stadtmuseum-wil.ch

Gastronomie

Hof zu Wil

www.hofzuwil.ch

Erleben und geniessen Sie das einmalige Ambiente dieses stilvollen Raumes bei einem feinen Glas Wein und lassen Sie sich mit einem gediegenen Essen verwöhnen mit Spezialitäten aus der Hofküche

Vinothek / Freischütz

www.vinothek-wil.ch

Ob Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, unsere italienischen Spezialitäten kommen stets mit viel Liebe zubereitet auf den Tisch. Qualität und Frische mit viel Italianita zu fairen Preisen. Denn bei uns ist jedes Gericht eine Spezialität. Bon appetito!

Zum Wilden Mann

www.zum-wilden-mann-wil.ch

Feiern sie mit uns Ihren privaten oder geschäftlichen Anlass in einer unserer gepflegten Räumlichkeiten. Bürgerstube bis 30 Personen, Wildmann Stube bis 50 Personen, Metzgerstube bis 20 Personen.

Sunne Wil

www.sunne-wil.ch

Ob Sie auf der Suche sind nach feiner Schweizer Küche, Ihrem nächsten Lokal für den besonderen Anlass oder ganz einfach auf der Durchreise sind – hier werden Sie fündig.

Vorstand

Simon Lumpert Präsident
Christian Naef Vizepräsident
Sandra Laubscher Aktuarin
Pascal Krützmann Beisitzer
Eliane Donvito-Amann Beisitzerin
David Montoya Beisitzer